Konflikt-Management

Ein Konflikt an sich ist noch kein Problem, sondern die Art und Weise, wie mit Konflikten umgegangen wird, kann zum Problem werden.

Intensive Arbeitsbeziehungen und anspruchsvolle Entscheidungsprozesse – häufig unter starkem Zeitdruck – charakterisieren die Arbeit eines jeden Projekt-Teams.

Jede Beziehung und jede Entscheidung enthält auch Konfliktpotenzial. Davon betroffen sind neben den Interaktionen der Team Members untereinander auch die Beziehungen zu Kunden, Fachabteilungen, anderen Projekt- und Linienorganisationen.

Wertvolle Ressourcen werden verbraucht, wenn Konflikte ungelöst bleiben. Es entsteht wirtschaftlicher Schaden und die Mitarbeiter sind frustriert. Letztendlich bleibt das Projektziel unerreicht!

Die Auslöser von Konflikten sind vielschichtig: (scheinbar) unvereinbare Sichtweisen oder Erwartungshaltungen, ein unterschiedliches Rollenverständnis, persönliche Unsicherheiten, Animositäten oder negative Grundhaltungen – um nur einige Ursachen zu nennen, bei denen persönliche Aspekte mitwirken.

Selbstverständlich sind es auch oft fachliche Differenzen, unklare Priorisierungen, schlechte Kommunikation und unzählige weitere sachliche Aspekte, die Konfliktpotenzial enthalten.

Hierdurch wird deutlich, dass Konflikte gemanagt werden müssen, um den Projekterfolg nachhaltig zu sichern.

Als ProjektTeamCoach manage ich auftretende Konflikte systematisch durch:

–> Erkennen und Analysieren von spontanen, schwelenden und wiederkehrenden Konflikten.
– Mediation zwischen den Konfliktparteien – konstruktiv und nachhaltig.
–> Transformieren negativer Erlebnisse in konstruktive Erfahrungen.
– Präventives Konflikt-Management mittels integraler Team-Entwicklung.
–> Fokussieren auf Anwendung bewährter Gesprächstechniken.

Jeder gelöste Konflikt vermeidet weitergehende Folgen. Erfolgreiches Konflikt-Management ist Krisenprävention.